Dr. phil. Helena Kliche

wissenschaftliche Mitarbeiterin

August-Bebel-Str. 28, Raum 2040

Tel.: +49 (0) 381 498 2653

helena.klicheuni-rostockde

Sprechzeit im Semester:

nach Vereinbarung

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit:

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere Heimerziehung
  • Soziale Ungleichheit
  • Bildung(-sungleichheit)
  • Übergänge im Lebenslauf und in Institutionen
  • Kooperation von Jugendhilfe und Schule
  • Schulbezogenes Lernen und Üben
  • Soziale Praxis
Kurzvita

Kurzvita

Akademischer Werdegang

  • 07/2020 Promotion an der Fakultät II der Universität Siegen
    Titel der Dissertation: „Die soziale Praxis schulbezogenen Lernens und Übens in Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe. Eine ethnografische Untersuchung der Hausaufgabenbearbeitung und weiterer schulbezogener Lern- und Übungstätigkeiten im Alltag der Heimerziehung“
  • 07/2018 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen; Ergänzungsfach Sozialwissenschaften an der Universität Siegen
  • 11/2014 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen; Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Deutsch an der Universität Siegen


Akademische Tätigkeiten

  • Seit 02/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Essenspraktiken Jugendlicher in stationären Erziehungshilfen. Eine Mixed-Methods-Studie“ an der Universität Rostock
  • 04/2020 - 01/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Essenspraktiken Jugendlicher in stationären Erziehungshilfen. Eine Mixed-Methods-Studie“ an der Universität Siegen
  • 09/2019 - 02/2020 Promotionsstipendiatin der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Siegen
  • 03/2019 - 11/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Jugendhilfeeinrichtung mit Schule – Schule in den Hilfen zur Erziehung“ an der Universität Siegen
  • 08/2016 - 02/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „SchulBildung in den Hilfen zur Erziehung“ an der Universität Siegen
  • 10/2015 - 03/2019 Lehrbeauftragte im Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit“ an der Universität Siegen
  • 03/2015 - 07/2016 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Heimerziehung und Schule“ an der Universität Siegen
Publikationen

Publikationen

Monografien und Forschungsberichte

  • Kliche, H. (2021): Schulbezogenes Lernen und Üben in der Heimerziehung. Eine Ethnografie zur sozialen Praxis in Wohngruppen. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. (i.E.)
  • Kliche, H./Täubig, V. (2019): SchulBildung in den Hilfen zur Erziehung. Einblicke in den Alltag von Heimerziehung und Sozialpädagogischer Familienhilfe. Düsseldorf: Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung.
  • Kliche, H./Täubig, V. (2019): SchulBildung in den Hilfen zur Erziehung. FGW-Impuls. Düsseldorf: Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung.

Zeitschriftenbeiträge

  • Kliche, H./Täubig, V. (2019): Begleitung schulischer Übergänge in Wohngruppen der Jugendhilfe. In: Soziale Passagen 11, Heft 1, S. 47-63.
  • Harbusch, M./Kliche, H./Täubig, V. (2018): (Re-)Konstruktion von Bildungsungleichheit im Feld der Hilfen zur Erziehung. Potenziale ethnografischer Forschung. In: ZQF 11, Heft 1/2, S. 147-162.
  • Harbusch, M./Kliche, H./Täubig, V. (2016): Schule in den Hilfen zur Erziehung: Über die Konstruktion von Bildung(-sungleichheit) in Heimerziehung und Sozialpädagogischer Familienhilfe. In: Forum Erziehungshilfen 22, Heft 5, S.296-297.

Sammelbandbeiträge

  • Kliche, H. (2020): Die Bearbeitung der Hausaufgaben in der Heimerziehung. In: Wiesemann, J./Flügel, A./Brill, S./Landrock, I. (Hrsg.): Orte und Räume der Generationenvermittlung. Zur Praxis außerschulischen Lernens von Kindern. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 199-212.
  • Kliche, H./Täubig, V. (2016): Eine Ethnographie zu Schule in der Heimerziehung zwischen teilnehmender Beobachtung und beobachtender Teilnahme. In: Hitzler, R./Kreher, S./Poferl, A. & Schröer, N. (Hrsg.): „Old School – New School?“ Zur Frage der Optimierung ethnographischer Datengenerierung. Essen: Oldib, S. 357-366.
Vorträge

Vorträge

  • Lernen und Üben für die Schule in Heimerziehung. IGFH- und ISS-Forschungskolloquium Erziehungshilfen. Institut für Sozialpädagogik e.V. Frankfurt am Main, 22. Oktober 2019.
  • (Re-)Konstruktion von Bildungsungleichheit in den Hilfen zur Erziehung. Fachtag „Das Recht auf Förderung der Entwicklung für alle Kinder und Jugendlichen: Wer braucht was – warum, wofür?“ Paritätischer Gesamtverband. Berlin, 04. September 2019.
  • „Manchmal hat die Schule ja auch recht...“ – SchulBildung im Wohngruppenalltag. Veranstaltungsreihe „Aktuelle Themen der Heimerziehung“. Universität Siegen, 22. Mai 2019 (zus. mit V. Täubig).
  • „Also ist Schule im Alltag eigentlich immer präsent“ – SchulBildung in Heimerziehung und Sozialpädagogischer Familienhilfe. Fachtag „SchulBildung in den Hilfen zur Erziehung“. Düsseldorf, 29. Oktober 2018 (zus. mit V. Täubig).
  • Schulisches Lernen in Heimerziehung: Eine Ethnographie zu Lern- und Übungszeiten in stationären Wohngruppen. Forschungsforum „Zur empirischen Erfassung und Analyse von Lernprozessen in der Heimerziehung“ (Täubig, V. & Zeller, M.). DGfE-Kongress. Universität Duisburg-Essen, 19. März 2018.
  • SchulBildung in den Hilfen zur Erziehung – Erste Eindrücke aus den Gruppendiskussionen. Vernetzungstreffen der Projektnehmerinnen und Projektnehmer des Themenbereichs „Vorbeugende Sozialpolitik“. Forschungsinstitut für Gesellschaftliche Weiterentwicklung. Düsseldorf, 01. Februar 2018 (zus. mit M. Harbusch & V. Täubig).
  • Schulische Sozialisation in Hilfen zur Erziehung. Tagung „Multiperspektivische Forschung zur Sozialisation in Institutionen“. Universität Zürich, 10. November 2017 (zus. mit M. Harbusch & V. Täubig).
  • (Außer-)Schulisches Lernen in Heimen. Tagung „Orte und Räume der Generationenvermittlung. Außerschulisches Lernen von Kindern. Universität Siegen, 05. Oktober 2017.
  • Lern- und Übungszeiten in stationären Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe. Nachwuchsforum Bildungsforschung. Universität Siegen, 20. Juni 2017.
  • SchulBildung in Heimerziehung und Sozialpädagogischer Familienhilfe - Erste Einblicke in das ethnographische Material. AG „Teilhabe an Bildung in den Hilfen zur Erziehung“ (Täubig, V.). Jahrestagung der Kommission Sozialpädagogik in der DGfE. Universität Vechta, 20. Mai 2017 (zus. mit M. Harbusch).
  • SchulBildung in den Hilfen zur Erziehung. Vernetzungstreffen der Projektnehmerinnen und Projektnehmer des Themenbereichs „Vorbeugende Sozialpolitik“. Forschungsinstitut für Gesellschaftliche Weiterentwicklung. Düsseldorf, 15. März 2017 (zus. mit M. Harbusch & V. Täubig).
  • SchulBildung in Heimerziehung und SPFH. IGFH- und ISS-Forschungskolloquium Erziehungshilfen, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. Frankfurt am Main, 03. März 2017 (zus. mit M. Harbusch).
  • Educational Aspirations in Residential Care. Education and Ethnography Conference. University of Oxford. 20. September 2016 (zus. mit V. Täubig).
  • Ethnographische (Bildungs?!)Forschung in der Heimerziehung. Ethnographie der Praxis. Praxis der Ethnographie. Universität Hildesheim, 23. Februar 2016 (zus. mit V. Täubig).
  • Heimerziehung – Ein Bildung(-sungleichheit) (re-)produzierendes Milieu? IGFH- und ISS-Forschungskolloquium Erziehungshilfen, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. Frankfurt am Main, 04. März 2016 (zus. mit V. Täubig).
  • Schule in der Heimerziehung. 5. Fuldaer Feldarbeitstage „Old School – New School? Zur Frage der Optimierung ethnographischer Datengenerierung“. Hochschule Fulda, 26. Juni 2015 (zus. mit V. Täubig).
Aktuelle Mitgliedschaften

Aktuelle Mitgliedschaften

  • Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen – Sektion Deutschland der Fédération Internationale des Communautés Educatives FICE e.V.